Skip to main content

Aktivitäten und Ausflüge auf Lanzarote

Auf Lanzarote werden Sie großartige Tage verbringen, denn die Insel bietet unendlich viele Freizeitmöglichkeiten, bei denen für jeden etwas dabei ist.

Egal, ob Sie es lieber entspannt mögen und einen gemütlichen Tag an einen der wunderschönen Strände bevorzugen oder eher ein Aktivurlauber sind und sich auf Fahrradtouren, Wanderwege, Tauchen, Wellenreiten oder sogar auf Gleitschirmfliegen freuen, auf der Insel wird alles geboten.

 

Wanderwege und Wanderrouten auf Lanzarote

Auf Lanzarote gibt es Wandermöglichkeiten für alle Vorlieben und mit verschiedenen Schwierigkeitsgraden. Die Wanderwege verlaufen über die ganze Insel, daher können Sie mühelos Routen finden, die für Ihre Kondition angemessen sind. Lassen Sie sich durch unsere kleine Auswahl an Wanderrouten inspirieren:

Ye-Volcán de la Corona

WEGSTRECKE: 5 km. WEGART: Rundweg (Wanderweg, der wieder zum Ausgangspunkt zurückführt). SCHWIERIGKEITSGRAD: Einfach. DAUER: Eineinhalb Stunden.

Der Weg ist ziemlich leicht und besonders empfehlenswert für Familienwanderungen. Der Wanderweg beginnt im Dorf Ye. Besonders schön an diesem Weg ist die farbenfrohe Landschaft sowie die Artenvielfalt der Flora und Fauna. Die Highlights der Route sind die beeindruckende Form des Kraters und natürlich die Aussicht vom 609 m hohen Vulkangipfel.

Camino de los Gracioseros

WEGSTRECKE: 8 km. WEGART: Rundweg (Wanderweg, der wieder zum Ausgangspunkt zurückführt). SCHWIERIGKEITSGRAD: Mittelschwer bis schwer. DAUER: Drei Stunden.

Eine wunderschöne, geschichtsträchtige Wanderroute. Dieser einzigartige Weg verband über viele Jahre hinweg die Einwohner der Insel La Graciosa mit Lanzarote. Aufgrund des trockenen Bodens der Insel La Graciosa ist der Ackerbau hier nicht möglich. Daher sahen sich die Inselbewohner gezwungen in kleinen Booten nach Lanzarote zu fahren, um Tauschgeschäfte zu machen. Die Männer brachten mit den Booten ihre Frauen bis zum Strand Bajo El Risco. Von dort aus trugen die Frauen die Ware auf den Köpfen bis zum Dorf Haría. Hier tauschten sie Fisch gegen landwirtschaftliche Erzeugnisse. Danach trugen sie die neu errungene Ware wieder auf dem Kopf zurück zum Strand.

 

Mancha Blanca-Caldera Blanca

WEGSTRECKE: 10 km. WEGART: Rundweg (Wanderweg, der wieder zum Ausgangspunkt zurückführt). SCHWIERIGKEITSGRAD: Mittelschwer. DAUER: Dreieinhalb Stunden.

Auf dieser Route können Sie die einzigartige Vulkanlandschaft entdecken. Auf dem Weg, der bis hinauf zum Krater des majestätischen Vulkans Caldera Blanca führt, überraschen die Farbnuancen in Weiß, Ocker, Rot und Grün dieser Landschaft. Den schönsten Panoramablick auf den Krater und die Umgebung können Sie genieße, wenn Sie dem Weg links am Kraterrand folgen und so bis zum höchsten Punkt gelangen (458 m).

Wir verfügen über mehrere Wanderführer für Lanzarote mit umfassenden Informationen über die Wege sowie über die Flora und Fauna der Insel. Fragen Sie direkt an der Rezeption nach, wir beraten Sie gerne!

En nuestra recepción tenemos varias Guías de Senderos de Lanzarote, con información completa sobre los caminos y sobre la flora y fauna lanzaroteña. ¡ No dudes en solicitárnosla durante tu estancia con nosotros!.

 

Fahrradverleih auf Lanzarote

Das gute Klima, das das ganze Jahr über auf Lanzarote herrscht und die Landschaft ohne extreme Höhenlagen sind zwei der zahlreichen Gründe dafür, dass Fahrradausflüge hier ein wahrer Genuss sind.

DraisianaBike ist ein lokales Unternehmen mit einer großen Auswahl an Fahrrädern. Darüber hinaus steht Ihnen auch sämtliches Zubehör zur Verfügung, das Sie für eine sichere Fahrradtour brauchen: Fahrradhelme, Fahrradschlösser, Kindersitze, Flickzeug und Reparatursets, Licht usw.

Das Team von DraisianaBike kümmert sich darum, die von Ihnen ausgewählten Fahrräder bis zu Ihrer Unterkunft zu bringen und bei der Rückgabe auch wieder abzuholen. Mindestzeit: 3 Tage. Preis: 8 €/Tag. Entdecken Sie alle verfügbaren Fahrradmodelle unter www.draisianalanzarote.com

 

Surfing

Die kilometerlange Küste, das warme Klima, die zauberhaften Strände und besonders der Wind machen Lanzarote zu einem Surferparadies, das das ganze Jahr über genossen werden kann.

Wenn Sie gerne Surfen, dann ist Lanzarote die perfekte Insel für Sie. Die Strände und Pointbreaks die in den Gemeinden Teguise, Tinajo und Haría zu finden sind, gehören zu den beliebtesten unter den Surfern.

In Calima Surf finden Sie alles, was Sie für diesen Wassersport brauchen, gleichgültig, ob Sie einen Surfkurs belegen oder Surfausrüstung ausleihen möchten. Zudem bietet diese Schule auch Kitesurfkurse für Einsteiger und Aufsteiger an sowie Einsteigerkurse für Stand-Up-Paddling (Stehpaddel).

 

Tauchen

Abgesehen von der eindrucksvollen Landschaft hat Lanzarote auch eine paradiesische Unterwasserwelt zu bieten.

Die Insel hat eine spektakuläre Küstenstruktur und einen außergewöhnlich schönen Meeresboden, der von den Neugierigsten erkundet wird. Beindruckende geologische Formationen sowie spektakuläre Meerespflanzen und -tiere sind unter Wasser zu finden.

Wenn Sie auf Lanzarote tauchen möchten, empfehlen wir Ihnen: North Diving Lanzarote, in Arrieta. Weitere Informationen finden Sie unter: www.northdivinglanzarote.com.

 

Gleitschirmfliegen

Wenn Sie Adrenalinkicks mögen, keine Höhenangst haben und wie ein Vogel durch die Lüfte gleiten möchten, ist Gleitschirmfliegen perfekt für Sie.

Von oben haben Sie einen spektakulären Blick auf die Vulkane, den endlosen Horizont des Ozeans und die Schönheit einer einzigartigen Landschaft. Famaraiso bietet Ihnen die Möglichkeit mit dem Gleitschirm hoch über Lanzarote zu fliegen. Weitere Informationen unter: www.famaraiso.es

Ausflüge auf Lanzarote

Auf der Vulkaninsel gibt es zahlreiche Ausflugsmöglichkeiten auf denen es viel zu Entdecken und zu Erleben gibt. Wir empfehlen Ihnen einige der Märkte zu besuchen, die in verschiedenen Orten der Insel abgehalten werden. Eine weitere schöne Ausflugsidee sind Bootsfahrten zu einer unserer Nachbarinseln: La Graciosa oder Fuerteventura. Natürlich können Sie auch einfach einen entspannenden Tag an einem der zauberhaften Strände von Lanzarote verbringen.

Sehenswerte lokale Märkte

Kunsthandwerksmarkt in Haría

  • Tag: Jeden Samstag
  • Öffnungszeiten: Von 10:00 bis 14:00 Uhr.

Der Markt in Haría findet immer samstags statt. Er wird auf dem Plaza de la Constitución aufgebaut und beginnt um 10:00 Uhr. Ein Besuch auf diesem Markt lohnt sich besonders wegen des traditionellen und modernen Kunsthandwerks. Zudem wird hier auch vorzüglicher Wein, köstlicher Käse, Obst und Gemüse angeboten.

 

Markt von Teguise

  • Tag: Jeden Sonntag
  • Öffnungszeiten: Von 09:00 bis 14:00 Uhr.

Dieser Markt ist zweifellos der beliebteste Straßenmarkt auf Lanzarote. Er findet auf verschiedenen Straßen und Plätzen der schönen Stadt Villa de Teguise statt, die ab Mitte des 15. Jahrhunderts bis zum Jahr 1852 die Hauptstadt von Lanzarote war. Auf dem Markt finden Sie allerlei Kunsthandwerk, darunter Keramik, Korbwaren und Lederwaren. Es werden regionale Produkte angeboten, wie Käse, Wein und Naturprodukte aus Aloe Vera. Auch die verschiedensten Künstler verkaufen hier ihre Kunstwerke. Kurz gesagt, es ist ein Ereignis, das sich niemand entgehen lassen sollte. Nach dem Markt können Sie eine der stimmungsvollen Bars besuchen, die sonntags Live-Musik anbieten, wie beispielsweise Ikarus, La Cantina oder La Palmera. Der perfekte Ort um nach der Shoppingtour ein erfrischendes Getränk zu genießen und sich mit leckerem Essen zu stärken.

 

Bauernmarkt von Mancha Blanca, Tinajo

  • Tag: Jeden Sonntag
  • Öffnungszeiten: Von 09:00 bis 14:00 Uhr.

Auf dem Bauernmarkt von Tinajo werden regionale Produkte angeboten. Hier finden sie Fisch, Fleisch, Obst, Gemüse und Gebäck.

 

Ausflüge zu anderen Inseln

Fähre nach La Graciosa

Die Fähren mit denen Sie die zauberhafte Insel La Graciosa erreichen können befinden sich im Fischerdorf Órzola, im Norden von Lanzarote und legen im Süden von La Graciosa in Caleta de Sebo an. Die Überfahrt dauert ca. 30 Minuten.

Die Fähren überqueren täglich ungefähr im Stundentakt das Meer zwischen Lanzarote und La Graciosa von 08:00 bis 18:00 Uhr.

Aktuell wird die Strecke von zwei Fährgesellschaften betrieben. Unter folgenden Webseiten können Sie die Fahrpläne abrufen: Líneas Romero: www.lineasromero.com und Biosfera Express: www.biosferaexpress.com.

 

Fähre nach Fuerteventura

Die Fähren nach Corralejo auf Fuerteventura legen im Hafen von Playa Blanca an, der sich im Süden von Lanzarote befindet.

Die Fährzeiten sind ungefähr von 8:00 bis 19:30 Uhr, je nachdem mit welcher Fährgesellschaft Sie fahren.

Aktuell bieten drei Fährgesellschaften diese Strecke an. Auf den folgenden Webseiten können Sie Ihre Fahrkarte buchen und Informationen zu Fahrplänen und Preisen finden: Naviera Armas: www.navieraarmas.com, Líneas Romero: www.lineasromero.com und Fred.Olsen Express: www.fredolsen.es.

 

Schöne Strände auf Lanzarote

Playa de la Garita

Dieser goldgelbe Sandstrand befindet sich in Arrieta nur 1,1 km von den Bungalows Caleta Campos entfernt. Der einladende Strand erstreckt sich über 810 m. Zum Strand gehören auch eine nette Strandbar, ein Spielplatz und ein Skatepark.

 

Playa del Caletón Blanco

Der weiße Sandstrand ist ein wahrhaftes Paradies. Das Vulkangestein bildet einen großen Naturpool mit kristallklarem Wasser. Hier können Sie sich in einen der Zocos entspannen. Zoco ist eine Art Windschutz aus Lavagestein, der von den Menschen aus der Gegend errichtet wird. Der Strand ist sehr ruhig und befindet sich im Norden von Lanzarote in der Nähe des Dorfes Órzola.

 

Playa de Famara

Unserer Meinung nach ist das der spektakulärste Strand der ganzen Insel. Der Strand beginnt am kleinen Dorf La Caleta de Famara, an der Nordwestküste von Lanzarote und erstreckt sich 6 km bis zum Fuß des majestätischen Gebirgsmassiv Risco de Famara. Der feine, saubere Sand ist braungelb. Über die Jahre haben die Passatwinde große Dünen mit spärlichem Bewuchs im hinteren Teil des Strandes gebildet, wo sich die Strandgäste gerne von der Sonne verwöhnen lassen.

Zudem ist der Strand ideal für das Erlernen und Ausüben von Wassersportarten, wie Surfing, Bodyboards und Kitesurf, weil es hier in der Regel immer Wind und Wellen gibt. Beim Schwimmen ist allerdings Vorsicht geboten und es ist empfehlenswert nicht über den Bereich der Stehtiefe hinauszuschwimmen, besonders an Fluttagen, an denen starke Strömungen herrschen können.

Da der Strand sehr lang ist, wirkt er niemals überfüllt und selbst wenn er gut besucht ist, kann an diesem traumhaften Ort ein einsames Fleckchen gefunden werden. Bei Ebbe ist ein Spaziergang von einem Ende des Strandes bis zum anderen eine wunderbare Ausflugsidee.

 

Playa de las Cucharas

Der kleine, 650 m lange Strand befindet sich am Küstendorf Teguise. Mit feinem, braungelbem Sand und dem ruhigen Meer ist der Strand ideal zum Entspannen. In der Nähe gibt es zahlreiche Geschäfte, Restaurants und eine schöne Strandpromenade auf der es immer lebhaft zugeht. Mehrere Windsurfschulen und Tauchschule bieten an diesem Strand auch eine große Auswahl an Wassersportarten an.

 

Playa de Papagayo

Dieser Papageienstrand gehört zu den naturbelassenen Stränden, die unter dem Namen Playas de Papagayo bekannt sind. Sie zeichnen sich durch ihre besondere Schönheit aus und befinden sich im Süden der Insel, unweit des Dorfes Playa Blanca in der Gemeinde Yaiza. Es sind ruhige Strände, die nur über nicht asphaltierte Straßen erreicht werden können. Nacktbaden ist an den Stränden erlaubt und die Freikörperkultur ist hier willkommen. Der Playa de Papagayo ist möglicherweise der schönste dieser Strände und das ist wahrscheinlich auch der Grund, weshalb dieses traumhafte Strandgebiet nach ihm benannt wurde.

Der 120 m lange und 20 m breite Strand mit feinem, goldgelbem Sand ist von Felsen umgeben, die eine kleine Bucht bilden. Das kristallklare Wasser in intensivem Türkis im Kontrast zum Sand und den Felsen bietet einen traumhaften Anblick. Von hier aus sehen Sie die Nachbarinsel Fuerteventura und die Felseninsel Lobos.

Wir empfehlen Ihnen mit dem Auto bis zum Parkplatz zu fahren, wo Sie gegen eine Tagesgebühr von 3,00 € parken können.